Ihr Weg aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Teilhabechancengesetz und den Angeboten des Jobcenters, die langzeitarbeitslose Menschen auf dem Weg zurück in ein Arbeitsverhältnis unterstützen.

Sie haben Fragen?

Nutzen Sie unsere Ansprechpartner-Suche und kontaktieren Sie uns. Wenn Sie uns einmal nicht unmittelbar erreichen, melden wir uns zeitnah bei Ihnen zurück.

Häufig nachgefragt

Was ist das Teilhabechancengesetz?

Das 2019 in Kraft getretene Gesetz bietet Ihnen neue Chancen am sozialen und allgemeinen Arbeitsmarkt. Durch die Förderung werden auch Langzeitsarbeitslosen neue Türen geöffnet. Arbeitgeber können in den ersten zwei Jahren einen Zuschuss von 100%, im dritten Jahr 90%, im vierten Jahr 80% und im fünften Jahr 70% zu Ihrem Gehalt erhalten. Das Ziel ist eine „WIN-WIN-Situation“ für Arbeitgeber und Sie als zukünftige/n Arbeitnehmer/in.

Sie können von der Förderung profitieren, wenn Sie:

  • mindestens 25 Jahre alt sind,
  • in den letzten 7 Jahren 6 Jahre durchgängig Leistungen bezogen haben oder
  • seit mindestens 5 Jahren Leistungen beziehen und erziehend sind oder eine anerkannte Schwerbehinderung haben
  • und in dieser Zeit nicht oder nur kurzzeitig beschäftigt waren.

Welche Unterstützung bietet das Jobcenter Bonn?

Sie möchten wieder Arbeit aufnehmen, denken an Ihre Zukunft und wünschen sich professionelle Unterstützung?
Dann sind Sie bei uns im Projekt „Teilhabe am Arbeitsmarkt §16i“ genau richtig.
Wir suchen mit Ihnen gemeinsam nach einem passenden Arbeitgeber und helfen Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen.

 

Wir bieten Ihnen:

  • Schrittweise Vorbereitung auf Ihren neuen Job
  • Langfristige Beschäftigungen (Förderung bis zu 5 Jahre möglich)
  • Interessante Arbeitsstellen mit Einarbeitungszeit
  • Begleitung durch erfahrene Coaches
  • Weiterbildungen bis zu 3.000,- EUR
  • Praktikum zur Optimierung Ihrer Arbeitsstelle
  • Beiträge für die Renten, Pflege- und Sozialversicherung (außer Arbeitslosenversicherung)
  • Finanzielle Hilfen rund um die Arbeitsaufnahme

So sehen die Schritte zum Erfolg konkret aus:

  • Vorbereitungskurs (15 Stunden in der Woche ca. 3 Monate lang), bei dem Sie individuell und passgenau beraten werden
  • Suche nach der passenden Arbeitsstelle
    Unser spezialisiertes 16i Team tauscht sich mit Ihnen individuell über Ihre Stärken, Wünsche und Interessen aus, bevor wir persönlichen Kontakt mit Arbeitgebern aufnehmen. Dabei ist es uns wichtig, dass Sie im Mittelpunkt stehen und Ihre gesundheitliche und persönliche Situation Berücksichtigung findet.
  • Unterstützung durch erfahrene Coaches im Jobcenter
    Unsere Jobcoaches nehmen sich von Anfang an viel Zeit, um Ihnen beim Einstieg in Arbeit hilfreich zur Seite zu stehen. Wir helfen Ihnen bei der Erledigung von „Papierkram“ (z. B. Anträgen, Schriftverkehr mit Krankenkasse, Vermieter etc.), bei finanziellen Förderungen, z. B. wenn Sie für Ihren Arbeitsplatz einen Pkw oder einen Führerschein benötigen, und in allen persönlichen Fragen.

Wichtige Downloads und Links

Wer ist meine persönliche Ansprechperson?

Ihre persönliche Ansprechperson finden Sie über unsere Ansprechpartner-Suche. Ihre Ansprechperson wird für Sie den ersten Kontakt zum Team „Teilhabe am Arbeitsmarkt“ herstellen.

Weitere Informationen für Kundinnen und Kunden des Jobcenters

Aktuelles

ProEQ sucht ausbildungsinteressierte Migranten und Arbeitgeber

Weiterlesen

Warum nicht…
Hauswirtschafter/-in?

Warum nicht…
Altenpfleger/-in?

Warum nicht…
Koch/Köchin?

Warum nicht…
Kraftfahrer/-in?